Herzlich Willkommen!

 

 

Nach 1:0 Rückstand eröffnet der Favorit den Torreigen.

Bericht: Im zweiten Spiel des Wochenendes bekam es die SG FSA II nach dem Tabellenletzten (Freitag: Gegner SG Netra/Rambach II) am Sonntag mit dem Vorletzten SV Hasselbach II zu tun.

SG-Coach Greogor Martin gab im Vorfeld Instruktionen an "Aushilfstrainer" Matthias Nobach weiter (Co-Trainer Stephan Greunig stand nicht zur Verfügung) und setzte im Team und der Startformation teils bewusst, teils gezwungenermaßen, auf Rotation. Daniel Schmerbach und Stefan Hellwig standen als Torhüter dem Verein nicht zur Verfügung, sodass Gregor Martin den Freitagstorschützen Jan Fergus Sebastian Langenohl zum 6:0 Endstand umfunktionierte und in der Mannschaft auf der Torwartposition einsetzte. Im Abwehrzentrum fand sich Julian Schädler wieder ein, der noch am Freitag pausierte. Neben ihm Oliver Heeg und Maximilian Schmidt. Das Mittelfeld bildeten Dirk Rannio (für eine Halbzeit neu in der Formation), Christian Schröter und Marcel Thiel. Eine spielstarke und erfahrene Mittelfeldachse. Jan Guthardt, Florian Süss und Stefan Böttner kamen ebenfalls neu in die Startelf. Auch Stoßstürmer Alex Paul war wieder mit an Bord.

Der Referee Thomas Deisenroth konnte trotz eines "Baumsturzes" auf dem Weg zum Sportplatzgelände die Partie pünktlich beginnen lassen. Die Gäste aus Meinhard spielten auf teils tiefen Geläuf anfangs zu schwerfällig und konnten noch keine Akzente setzen. Nach einem missglückten Rückpass von Verteidiger Maximilian "Max" Schmidt auf seinen Mannschaftskollegen Langenohl im Tor und Abwehrrecke Heeg war es Dennis Jung im Dress der Hausherren, der die Gunst der Stunde ergriff und zum 1:0 Führungstreffer netzte (10'). Die Kleeblätter lagen zurück, die Spielweise sollte sich in Folge ändern, zu wenig Biss und Laufbereitschaft auf dem kleinen und schmalen Fußballfeld zeichneten das FSA-Spiel bislang aus. Nun erhöhten die Meinharder den Druck auf die SV-Abwehrreihe. In der 20. Spielminute belohnte man sich mit dem Ausgleichstreffer - Martin Janz traf ins eigene Gehäuse. Die Schlagzahl wurde erhöht, Dirk Rannio fasste sich ein Herz und schlänzte den Ball vom Sechzehner in den rechten Winkel des Dombrowski-Tores. Mit diesem FSA-Führungstreffer spielten die Gäste sicherer, kombinierten wieder stärker und kamen zu besten Möglichkeiten. Fünf Minuten nach Rannios Treffer traf auch Stefan "Berti" Böttner - und das gleich doppelt! Das 3:1 und 4:1 in Minute 30 bzw. 33. Ein komfortabler Vorsprung. Fast mit dem Pausenpfiff das 5:1 für den Favoriten. Dirk Rannio schlug einen Diagonalpass quer über das Spielfeld auf die linke Außenbahn, wo er Jan Guthardt erahnte. Sein konsequentes Nachsetzen bahnte ihm den Weg vor das SV-Tor. Das 5:1 war dann nur noch Formsache. Torschütze: Jan Guthardt.

Nach dem Pausentee ein kaum verändertes Spiel. Newcomer Jan Vopicka bekam das Vertrauen von Matthias Nobach und Michele Orth von der Außenlinie zugesprochen: Die Einwechslung auf die rechte Außenbahn für Florian Süss, der sein Pensum ablieferte und für den Kader der Ersten Mannschaft abgestellt wurde. Jan Vopicka fügte sich gut ein, wurde vom Team integriert und kam zu einigen Ballstafetten mit Alex Paul, Stefan Böttner und Marcel Thiel. Das 6:1 schoss aber nicht Jan Vopicka, sondern Tim Vopicka. Der sich mit seinem ersten Treffer des Tages nicht begnügte und nachlegen wollte. Die Gäste spielten weiter nach vorne, einen Gang zurückschalten war keine Option. Das Spielgeschehen spielte sich nur noch in der Hälfte des SV ab. In der 65. Spielminute traf dann auch Marcel Thiel, der aus der zweiten Reihe abzog. Das Leder setzte vor Dombrowski auf und strich über die Handflächen ins Netz. Das "Müller-Team" aus Hasselbach konnte sich nach Kräften nur kaum wehren. Zum zwischenzeitlichen 8:1 traf Pascal Voss in die eigenen Maschen. Tim Vopicka krönte seinen Einsatz und sein Mannschaftsdienst (er saß zu Beginn auf der Ersatzbank) mit seinem zweiten Tor, dem 9:1. Den Schlusspunkt setzte in einer einseitigen Partie Jan Guthardt in der 90. Minute zum 1:10 Auswärtssieg der Kleeblätter. Der neunte Sieg in Serie war deutlich realisiert worden.

Dank und Lob zollte man dem Gegner für eine sehr faire Vorstellung, trotz des hohen Resultats sich nicht aufgegeben zu haben.

Es spielten: Jan Fergus Sebastian Langenohl - Max Schmidt, Julian Schädler, Oliver Heeg - Christian Schröter, Marcel Thiel (33' Dominik König), Dirk Rannio - Jan Guthardt, Stefan Böttner, Florian Süss (46' Jan Vopicka) - Alex Paul (26' Tim Vopicka)

Die Tore: 1:0 Dennis Jung (10'), 1:1 Martin Janz (Eigentor, 20'), 1:2 Dirk Rannio (25'), 1:3 Stefan Böttner (30'), 1:4 Stefan Böttner (33'), 1:5 Jan Guthardt (43'), 1:6 Tim Vopicka (47'), 1:7 Marcel Thiel (65'), 1:8 Pascal Voss (Eigentor, 68'), 1:9 Tim Vopicka (79'), 1:10 Jan Guthardt (90')

Die Ersatzbank: Tim Vopicka, Jan Vopicka, Dominik König

Der Schiedsrichter: Thomas Deisenroth (Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach)

(mn)


Termine

10 Mai 2019
19:00 - 20:45 Uhr
Training
12 Mai 2019
13:15 - 15:00 Uhr
SG FSA II - SG Wehretal II (Kreisliga C2)
15 Mai 2019
19:00 - 21:00 Uhr
Training
17 Mai 2019
19:00 - 21:00 Uhr
Training
19 Mai 2019
15:00 - 16:45 Uhr
SC Niederhone - SG FSA (Kreisoberliga)
22 Mai 2019
19:00 - 21:00 Uhr
Training
24 Mai 2019
19:00 - 21:00 Uhr
Training
25 Mai 2019
13:45 - 15:30 Uhr
SG FSA II - SG Frankershausen/Germerode II (Kreisliga C2)
25 Mai 2019
15:30 - 17:15 Uhr
SG FSA - SG Wehretal (Kreisoberliga)
08 Jun 2019
15:00 - 23:00 Uhr
Saisonabschluss