Am vergangenen Sonntag sind beide Mannschaften zu ihrem Auswärtsspiel nach Waldkappel gereist. Mit den Derbyniederlagen in den Beinen waren beide Teams gewillt, die Punkte mit an die Frieda zu bringen.
 
Unsere #zwote musste dabei die zweite Niederlage in Folge hinnehmen, die erste erkämpfte sich den ersten Sieg der Saison!
SG FSA II vs. TSV Waldkappel II
Ohne Trainer Oliver Heeg (Urlaub) und ohne die Stammkräfte Marcel Thiel, Christian Schröter, Dirk Rannio und Juri Paul musste das Team stark ersatzgeschwächt bei den Uhlenfängern antreten und in fast jedem Mannschaftsteil ihre Säulen ersetzen. Als wenn das nicht schon genug wäre, erwischten die Jungs einen klassischen Fehlstart und lagen bereits nach 14 Minuten mit 0:2 zurück. Nach 45 ganz schwachen und enttäuschenden Minuten stand es bereits 4:0 für den Gastgeber.
Im zweiten Durchgang rafften sich alle noch mal auf und zeigten eine deutlich engagiertere Leistung, wenngleich der Ehrentreffer nicht gelingen sollte. Der Gastgeber hingegen traf 10 Minuten vor Spielschluss zum 5:0 Endstand. Am Ende stand ein Spiel, welches schnell abgehakt werden muss, um beim nächsten Gegner nicht erneut unter die Räder zu kommen. Das die Jungs es können, haben sie in den Vorbereitungsspielen bewiesen. Also: 90 Minuten Gas geben und von Beginn an hell wach sein!
SG FSA I vs. TSV Waldkappel I
Die Lenz-Schützlinge haben sich einiges vorgenommen für das Spiel beim TSV. Eine Leistungssteigerung – gerade im kämpferischen Bereich – war gegen den VFL Wanfried schon erkennbar, als man trotz Unterlegenheit und einem Spieler weniger mit Mann und Maus das eigene Tor verteidigte. Gegen die Uhlenfänger sollten nun endlich auch die ersten Punkte eingefahren werden. Trainer Lenz konnte dabei auf die genesenen Dennis Tröger und Niklas und Leon Auweiler zurückgreifen. Besondere Aufmerksamkeit bekam das Spiel zusätzlich, da Abwehrchef Nils Kotte auf seine ehemaligen Mannschaftskameraden traf und, wie sollte es anders sein, er am Sonntag auch seinen Geburtstag feierte.
Beide Mannschaften fingen verhalten an und warteten zunächst ab, was der Gegner macht. Es dauerte aber nicht lange, bis unsere Jungs das Zepter in die Hand nahmen und das Spiel weitestgehend bestimmten, ohne die ganz große Torgefahr auszustrahlen. Es lief bereits die 28. Spielminute, als sich Nico Marquardt in unnachahmlicher Manier durch die TSV-Abwehr tanzte. Eine daraus resultierende, verunglückte Rettungsaktion landete vor den Füßen von Youngster Niklas Walter, der sich nicht lang bitten ließ und zur umjubelten Führung traf. Die Heimoffensive um Ketteritsch und Baum trat in der ersten Halbzeit kaum in Erscheinung.
Im zweiten Durchgang zunächst ein wenig verändertes Bild. Waldkappel kam nicht so richtig ins Spiel und unsere Kleeblätter versäumten es mehr Kapital aus den Torannäherungen zu schlagen. Ab der 60. Minute änderte sich dann aber das Geschehen. Der TSV versuchte nun verstärkt den Ausgleich zu erzielen und drückte unsere Mannschaft immer weiter in die eigene Hälfte. Aber mit etwas Fortune (Waldkappel hatte 3 Alu-Treffer) und einem bärenstarken Nils Kotte, der nahezu jeden Zweikampf für sich entschied, erkämpfte sich das Team nicht ganz unverdient die ersten 3 Punkte der Saison. Eine starke Leistung des gesamten Teams, sowohl auf als auch neben dem Feld!
Nun gilt es für beide Mannschaften sich zu regenerieren und auf den nächsten Doppelspieltag am kommenden Sonntag gegen die SG Wehretal vorzubereiten. Legt die erste Mannschaft die gleiche leidenschaftliche Einstellung an den Tag und findet die #zwote zurück zu ihrem Teamspirit, soll auch in Frieda erstmals gepunktet werden!
☘️