Herzlich Willkommen!

 

 

Am vergangenen Samstag fand das Champions-League-Finale zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid in Paris statt – doch das eigentliche Fußballhighlight fand in Meinhard – Schwebda statt.

Die G-Jugend unserer JSG FSA/Wanfried lud seine Freunde der JSG Hebenshausen/Witzenhausen I und II, der SV 07 Eschwege, der TSG Bad Sooden-Allendorf und des SC Niederhone ins Seeparkstadion am Werratal-See ein. Kick-Off war für 10:30 Uhr geplant, verzögerte sich jedoch um eine Viertelstunde, da man auf die Teilnehmer aus Niederhone wartete. Leider reiste der Trainer des Eschweger Ortsteils nur mit 3 Spielern an und musste die Teilnahme seines Teams absagen.

Die Jugendspielgemeinschaft FSA/Wanfried konnte mit 14 Spielern/innen gleich 2 Mannschaften stellen. Das Team der G1 bildeten die Fußballer Paul Göbel, Lennox Grimm, Laurenz Eckardt, Jonas Nobach, Linus Schlarbaum, Jakob Schröter und Jonas Degenhardt. Coach Matthias Nobach konnte Co-Trainer Milad Schäfer für die G2 gewinnen. Die Mannschaft umfasste die Spieler Lian Schäfer, Kilian Montag, Maxim Jursch, Dominic Schlarbaum, Elias Hungele und Paul Wicke sowie die Spielerin Emilia-Noa Fritschler.

Da man die Kicker des SC Niederhone integrieren und mitspielen lassen wollte, schlossen sich Oskar Scholz, Matheo und Vincent Simon den Teams von 07 und JSG FSA/Wanfried II an.

Bei kühlen 16°C und Wolken bedecktem Himmel wurde das Turnier mit der Begegnung zwischen den Hausherren und den Kreisstädtern eröffnet. Windig gings nicht nur vom Wetter her, sondern auch auf dem Spielfeld. Laurenz Eckardt – dieses Mal mit seinem eigenen Trikot mit der Nummer 9 am Start – schoss das erste Tor des Tages. Per Hochschuss beförderte er den Adidas Ball mittig über den Keeper Finn Ludwig. Turbulent ging es weiter. Die SV 07 drückte die Meinharder in die eigene Spielfeldhälfte und tauchte in Person von Emran Omar Ali vor dem JSG-Tor und Torhüter Linus Schlarbaum auf. Dieser fackelte nicht lange und traf zum 1:1 Ausgleich. Wenig beeindruckt legten die Jungs nochmal einen Zahn zu und kombinierten sich aus der Defensive sicher vors Tor. Paul Göbel lief auf links außen an, passte zu Sportkamerad Jonas Nobach an der Mittellinie weiter, welcher auf Lennox Grimm spielte. Der 7-jährige Grimm traf zur neuerlichen Führung (2:1). Kurz vor dem Spielende vergab Paul Göbel die Entscheidung, indem er am Tor vorbeischoss. Was Göbel verwehrt blieb, gelang unmittelbar danach Laurenz Eckardt. Das Eröffnungsspiel endete 3:1 gegen die Martin Henning-Truppe.

Das zweite Spiel der G1 war gleichzeitig der Turniereinstieg unserer G2 um Schäfer und Co. Da unsere 14 Starkickers im „Aktiv-pro“-Trikot angetreten waren, streifte sich die G2 rote Leibchen über. Beide Coaches instruierten ihre Teams und schickten die Spieler aufs Feld. Lennox erzielte die frühe Führung. Das 2:0 legte Jonas Nobach auf; Paul Göbel erkannte die Gunst der Stunde, lief sich in Position, zog ab und der „Strahl“ flog an G2-Keeper Dominic Schlarbaum vorbei ins Netz. Beim 3:0 durfte Jonas Nobach die Arme in die Höhe reißen. Nach einer Paul Göbel Ecke flog der Ball im Strafraum an den Abwehrspielern vorbei und landete vor Lennox Füßen, der leichtes Spiel hatte auf einen komfortablen 4-Tore-Vorsprung auszubauen. Ab diesem Zeitpunkt agierte die G1 mit einem Spieler weniger auf dem Feld. Dennoch gelang ein weiterer Treffer. Jonas Degenhardt – mit der Nummer 8 auf dem Rücken – schoss sein erstes Turniertor für seine Farben. Mit 5 Toren endete das Spiel unter den Mannschaftskameraden, wobei Elias Hungele und Emilia-Noa Fritschler ihre ersten Einsatzzeiten für unsere JSG sammelten und ihr Debüt im „Turnier- und Spielmodus“ feierten. Großes Lob an euch beide und auch an Milad Schäfer, der sein Team gut motivierte!

Die JSG Hebenshausen/Witzenhausen I von Trainer Jan Rauch war der nächste Gegner der Turnierausrichter. Linus Schlarbaum bat seinen Fußballtrainer im Vorfeld darum, dass er ins Spielfeld wechseln könne. Der neue Torwart war schnell gefunden. Der Trainersohn bekundete sein Interesse das dunkelblaue Shirt gegen das hellgrüne Torwarttrikot zu tauschen, die Torwarthandschuhe anzuziehen und im Kasten Position zu beziehen. Der Goalkeeper auf der anderen Seite zeigte Bestnoten und sein ganzes Talent als er innerhalb weniger Spielminuten mehrfach tolle Torwartparaden zeigte und die Angreifer der JSG FSA/Wanfried am Torjubel hinderte. Bei Lennox Großchance wäre Felix Fasshauer im Hebenshäuser Tor wohl machtlos gewesen, jedoch zischte der Ball am langen Eck nur Zentimeter vorbei. Den Freudentaumel löste dann der agile und wendige Paul Göbel aus. Das Zuspiel von Linus Schlarbaum konnte unsere Nummer 31 zum 1:0 Führungstreffer und gleichzeitigen Siegestreffer verwerten. Die 8 Nachwuchsstars aus Hebenshausen/Witzenhausen hatten sich mit ihrer Spielweise nicht nur Lob des eigenen Trainers verdient, sondern auch Anerkennung der Meinhard-Kickers. Beim abschließenden Gegenüberstehen und „Abklatschen“ des Gegners gratulierten Schlarbaum, Degenhardt und Co mit den Worten „Echt gut gespielt!“.

Das zweite Spiel unserer G2 folgte. Milad Schäfer brachte die „Gastspieler“ Matheo Simon und unseren alt bekannten Freund und Fußballer Oskar Scholz, der vor kurzem nach Niederhone wechselte, in die Startformation. Aufopferungsvoll wehrten sich die Nachwuchsstars um Co-Trainer Milad nach Kräften, doch bei den 5 Gegentreffern war der Schlussmann Lian Schäfer machtlos. Die Mannschaft von Juan Jeria Naranjo setzte sich in der Gastgeberhälfte fest und konnte die Torabschlüsse aus unmittelbarer Tornähe vornehmen. Auch unsere Jungs durften im Spiel gegen die TSG Bad Sooden-Allendorf feiern. Unsere Nummer 10, der Spielmacher und gleichzeitiges Laufwunder, Kilian Montag schoss sein erstes Tor im Dress der „Meinhard-Brasilianer“. Die Freude war groß, der Jubel laut. Trotz einer klaren Niederlage war die Stimmung gut. Im Besprechungskreis lobte Coach Matze – mannschaftsübergreifend – die G2 für eine tolle Leistung und fand natürlich auch lobende Worte an den neuen Torschützen Kilian. Das Team applaudierte ihm und alle waren sich einig: „Das war gut!“.

Das dritte Spiel unserer G2 bestritt man gegen die SV 07 Eschwege. Nun streifte sich Dominic Schlarbaum wieder das orangefarbene Torwarttrikot über. Vincent Simon verstärkte als SC Niederhone-Spieler das Team der 07er. Er schoss ein ums andere Tor und trieb den Spielstand auf 5:0 gegen unsere Jungs in die Höhe. Gegen Eschwege war aus Sicht von Dominic, Kilian, Maxim, Elias, Emilia, Paul und Lian kein Kraut gewachsen. Leider blieben unsere Nachwuchsstars ohne eigenen Torerfolg, den sie sich allemal verdient gehabt hätten.

Bei der G1 standen im direkten Anschluss die Spieler von Coach Steffen Rudolf und seiner JSG Hebenshausen/Witzenhausen II auf dem Rasen. Jakob Schröter lieh sich das Torwarttrikot von seinem Mannschaftskameraden Jonas und trug das hellgrüne Shirt mit der Aufschrift „1 – Torwart“ selbstbewusst auf den Platz. Dieses Mal schickte der Trainer sein Team mit dem Wunsch ins Spiel „guten Fußball zu spielen, indem ihr euch den Ball ordentlich zu passt, um als Mannschaft vor des Gegners Tor zu kommen!“. Im Mittelfeld schnappte sich Laurenz per Kopfball das Spielgerät, legte es sich selbst vor und vollstreckte zur Führung. Auch das 2:0 schoss Laurenz. Das Zuspiel kam von Paul, der den Blick für seinen freien Mitspieler hatte, wobei er auch auf Linus oder Lennox hätte passen können. Unter Beobachtung seines Papas, Christoph Göbel, stellte Paul aus gut 8 Metern Entfernung auf 3:0. Torgratulant Laurenz klopfte stolz auf Pauls Rücken und war sichtlich erfreut über dessen Erfolg. Indes durfte auch Torwart Jakob einmal zu greifen und den Ball in den Händen halten. Ein Torversuch des Angreifers vereitelte er gekonnt. Er hielt die „0“ fest und behielt eine weiße Weste. Den darauffolgenden Angriff schloss Linus Schlarbaum im Liegen erfolgreich ab, sein erstes Tor des Tages zelebrierte der Au`sche Kicker mit ausgebreiteten Armen und Shake-Hands mit seinen Freunden. Beim Stande von 4:0 orderte Coach Matze seinen Schützling Linus zur Seitenlinie, um außerhalb des Feldes sein Erlebtes kurz zu beschreiben – wir spielten fortan in Unterzahl weiter. Mit breiter Brust erklärte der 6er seinem Trainer wie er das Tor im Fallen erzielte. Das 5:0 schoss Laurenz, der mit seinem 3. Tor des Spiels das Endergebnis erzielte. Zum Ende der Partie kamen auch unsere Gäste nochmal in Schussposition – doch Jakob war da, sprang ins rechte Toreck und sicherte sich den Ball.

Dominic Schlarbaum führte sein Team aufs Feld, um sich mit der ersten Garde von Hebenshausen/Witzenhausen zu messen. Im Spiel „Dunkelblau gegen Hellblau“ kam unsere JSG besser ins Spiel als in den Partien zuvor. Maxim Jursch übte sich im „Ball-Abnehmen“, Elias Hungele im „Zerstören“. Schlussmann Dominic wusste mit Paraden zu überzeugen und brachte seine Gegenspieler fast zum Verzweifeln. Er warf sich in die Bälle und zeigte Paraden in Kevin-Trapp-Manier – vielleicht lag es auch daran, dass er unter dem Torwarttrikot das seiner Lieblingsmannschaft trug – das schwarz-rote Trikot der Eintracht. Im Sturm wirbelten die Gästespieler und Brüder Simon. Doch leider sollte nach dem 0:1 Rückstand kein Ausgleichstreffer mehr fallen.

Das letzte Spiel mit G1-Beteiligung: JSG FSA/Wanfried I gegen die TSG BSA:

Jakob Schröter bat um die Möglichkeit seine weiße Weste im letzten Spiel zu bestätigen. Wunsch geäußert, Wunsch erfüllt. Paul Göbel zeigte seine Zielstrebigkeit im Angriff als er per Picke den Ball ins Netz beförderte. Die Szene danach zeigte den Grund warum wir mit Spaß bei der Sache waren und sind. Am Anstoßpunkt versammelten sich die Nachwuchsstars von morgen, um im Mannschaftskreis das Tor und das Wir-Gefühl zu feiern. Weitere Angriffe folgten. Aus aussichtsreicher Position hatte Laurenz die nächste Bude auf dem Schlappen, doch fand er seinen Meister im Gästetorwart. Unsere Jungs wollten es nicht beim knappen 1:0 Vorsprung belassen und rannten gegen die TSG-Abwehr an. Paul setzte einen weiteren Distanzschuss ab, der im Strafraum der TSG scharf blieb. Wie genau das „Pingpong-Tor“ fiel, ist unerklärt. Zu viele Füße waren eventuell beteiligt, als erste jubelnde Spieler gingen Lennox und Laurenz hervor, die ganz nah am Geschehen waren. Ein kurioses Tor, das zum 2:0 Endstand führte. Im gesamten Spiel zeigten die Jungs schon gutes Spielverständnis und nutzen den Platz in der gesamten Breite. Selbst einige Zuschauer gratulierten zu einem „ansehnlichen Fußballspiel“ und führten fort, dass die beiden letzten Spiele „spielerisch richtig gut ausgetragen wurden“. Im Abschlusskreis beendete das Team aktiv das Turnier mit einer kurzen Zusammenfassung durch Trainer Matze, der seinem Team für den tollen Fußball dankte.

Als Abschluss verfolgte man gespannt das letzte Spiel der G2: Gegner JSG Hebenshausen/Witzenhausen II.

Lian Schäfer, unser Torwart für diese Partie, bekam weniger auf den Kasten als noch in den Spielen zuvor. Vincent Simon verstärkte das Team, ebenso wie Laurenz Eckardt. Dafür waren die Gastspieler Oskar Scholz und Matheo Simon nicht mehr mit von der Partie. Das Spiel konnte als guter Abschluss mit einem 2:1 Erfolg beendet werden. Der Doppelte-Vincent war es, der unsere G2 auf die Siegerstraße schoss.

Das Turnier endete mit einer gebührenden Siegerehrung aller Teilnehmer. Auf die Frage „Ob alle Spieler und Spielerinnen ein wenig Spaß gehabt haben?“ folgte ein entschiedenes „JAAAA“. Auf die darauffolgende Frage „Ob alle Kickers richtig viel Spaß hatten?“, erwiderten die Mannschaften ein überdeutliches „JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA“. Lobende Worte kassierten die drei SC Niederhone Spieler, die trotz Nicht-Antritts ihres Teams die Farben des SCN hochhielten und sich super in die Teams integrierten. Neben Lob, Applaus und Anerkennung erhielten sie noch Medaillen, CapriSonne und Eis.

Die Teams der TSG BSA, SV 07 Eschwege und die beiden Mannschaften der JSG Hebenshausen/Witzenhausen wurden ebenfalls mit tosendem Applaus, Medaillen, Getränken und Eis ausgestattet. Danach wollte Matthias Nobach das Turnier mit Beifall beenden, meinte er doch tatsächlich „So, das dürfte nun alles gewesen sein – jedes Team wurde bei der Siegerehrung von den Zuschauern, Trainern und Betreuern gefeiert“. Doch die Rechnung machte er wohl ohne seine Teams! Die entgegneten entscheidend: „Nein, du hast uns vergessen!“. Mit einem Lächeln wurde natürlich noch die Siegerehrung für die beiden FSA/Wanfried-Teams vollzogen. Milad Schäfer übernahm für seine Mannschaft, sowie Matze für sein Team. Der Jubel war groß, die Stimmung großartig. Ein gelungenes Turnier fand ein standesgemäßes Ende.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen für die Teilnahme am Turnier, den Kindern für spannende Fußballspiele, den Eltern und Großeltern für`s Zuschauen, Anfeuern und Mitfiebern, dem Büdchenteam für den Verkauf der Leckereien und die somit eine reibungslose Verpflegung unserer Stars und Gäste garantierten, den Eltern für die Essensspenden, dem 1. Vorsitzenden Florian Süss für seine schnelle Intervention beim „Brötchen-Problem“, Christian Schröter als Grill-Meister und die Unterstützung von Vater Mario.

Ein ebenfalls großer Dank geht an das Werratalsee-Naturcamp-Meinhard, das uns mit Sitzgarnituren aushelfen konnte und tatkräftig zur Seite stand, damit unsere Gäste auch „Sitzfleisch“ entwickeln konnten.

Danke an Janett und Robert Fritschler vom Beachhouse, die für jeden Spieler und jede Spielerin ein leckeres Eis sponserten.

Dankeschön auch an Florian Ackermann, unserem 1. Jugendleiter, der mit Nobachs am Männertag im Vereinsheim und auf dem Sportplatz für Ordnung und Sauberkeit sorgte.

Danke an Milad Schäfer, der sich federführend um Team G2 und seine Stars kümmerte.

Danke natürlich auch an unseren „Papa“razzi und Starfotografen Florian Schlarbaum, der die Fußballmomente per Fotos dokumentierte. Danke an ALLE, die unterstützend mitwirkten und das Turnier zu einem Erfolg machten.

Dass unser Fußballsport begeistert, zeigt sich in der Tatsache, dass selbst Zuschauer und Freunde aus dem Hohen Norden (Hanstedt) den Weg zu uns gefunden haben, um alte Bekanntschaften nicht abklingen zu lassen und zu schauen, wie es um den Fußball bei der ältesten hessischen Spielgemeinschaft bestellt ist. Danke an Familie Lodders.

(mn)


Termine

28 Mai 2022
10:30 - 13:30 Uhr
G-Jugend
28 Mai 2022
15:30 - 17:15 Uhr
SG Sontra - SG FSA (KOL)
11 Jun 2022
10:30 - 13:30 Uhr
G-Jugend
15 Jun 2022
19:00 - 20:45 Uhr
Bitburger-Kreispokalfinale 2021/2022
15 Jul 2022
18:00 - 19:45 Uhr
TSV Waldkappel - SG FSA (KMF-Cup)
20 Jul 2022
18:00 - 19:45 Uhr
SG Cornberg/Rockensüß - SG FSA (KMF-Cup)