Herzlich Willkommen!

 

 

Das Spiel C-Ligist gegen A-Ligist war auf auf dem Papier eine klare Angelegenheit - doch es war knapper als gedacht!

Bericht:  Am Mittwochabend hatte unsere Zwote den SV Reichensachsen II zu Gast. Anlass war das Halbfinale im Sparkasse Werra-Meißner-Pokal, dem Wettbewerb der Reservemannschaften, der alle zwei Jahre ausgetragen wird.

Klarer Favorit waren natürlich die zwei Ligen höher angesiedelten Gäste, die einige gruppenligaerfahrene Spieler in ihren Reihen vorweisen konnten, während unsere Mannschaft unter anderem auf den 44-Tore-Sturm Thiel/A.Paul verzichten musste. Die Marschroute war von vornherein klar: über Kampf, Einsatz und Leidenschaft dem ligahöheren Gegner aus Reichensachsen das Leben schwer machen.

Und als Schiedsrichter Tobias Kroh das Spiel pünktlich anpfiff, zeigten unsere Vereinigten sofort diese Tugenden. Durch gutes Pressing und viele gewonnene Zweikämpfe riss unsere Mannschaft direkt das Spiel an sich und wurde als Krönung direkt belohnt! Patrick Morche behauptete den Ball im Mittelfeld und spielte den diesen auf Dominik König. "Tay" ließ seinen Gegenspieler stehen und steckte den Ball perfekt durch auf Juri Paul, der SVR-Torwart Tim Bachmann umkurvte und zur umjubelten Führung einschob. Ein idealer Start für unser Team und die Führung wurde bis zur Halbzeit erfolgreich verteidigt. Viel mehr Chancen hatte das Spiel aber bis zur Pause auch nicht zu bieten. Während Morche noch einmal mehr Kopf gefährlich vor dem Tor von Bachmann auftauchte, waren die Gäste bis auf zwei Fernschüsse nicht erfolgreich. Also ging es mit der überraschenden Führung für FSA II in die Pause.

Dass der A-Ligist diesen Zwischenstand nicht auf sich sitzen lassen würde, war klar und das Zaremba-Team kam wie erwartet mit viel Wut im Bauch aus der Pause und stürmte auf das Tor von Markus Ziran an. Zunächst konnte dieser einen Schuss von SVR-Linksaußen Marcel Huber noch stark über den Querbalken lenken, doch in der 70. Minute stand er wieder im Mittelpunkt. Nach einem Angriff der Gäste wurde Yousef Alomar in den Strafraum geschickt und prallte mit Ziran zusammen. Beide blieben angeschlagen liegen, zu allem Überfluss entschied Schiedsrichter Kroh auf Strafstoß, eine 50:50-Entscheidung.

Ziran musste verletzt raus und Daniel Schmerbach musste sich "mal wieder" die Handschuhe überziehen, beim folgenden Strafstoß durch SVR-Mittelfeldmotor Niklas Freuches hatte er keine Chance - 1:1 nach 75 Minuten. Auch die nachfolgende Viertelstunde brachte außer viel Kampf nicht viel hervor, daher ging es in die Verlängerung!

Und obwohl FSA zum Schluss der regulären Spielzeit gefühlt in den sprichwörtlichen Seilen hing, wurde auf einmal wieder in Richtung Gästetor gespielt. Nachdem ein Angriff unserer Farben auf der linken Seite nur durch ein Foul zu stoppen war, gab es Freistoß. Dirk Rannio spielte den Ball scharf auf die lange Ecke des Tores und Bachmann war so überrascht, dass dieser den Ball selbst ins Tor boxte. 95. Minute und eine 2:1 Führung gegen den Favoriten!

Doch nun hieß es 25 Minuten das heimische Tor verteidigen, was zunächst gut gelang. Dann kam die 105. Minute: FSA-Rechtsaußen Florian Süss schirmte gegen SVR-Neuzugang Simon Retter einen Ball an der Grundlinie ab. Als der Ball knapp oder auch nicht (erneut 50:50) über der Grundline war, spielte eben dieser Retter den Ball noch einmal scharf in den Strafraum. Dort stand Mittelstümer Yousef Alomar, der bis dahin keine gefährliche Aktion hatte, und zog ansatzlos ins lange Eck ab und verwandelte zum erneuten Ausgleich, unhaltbar für Ersatztorwart Schmerbach und der erneute Beweis, dass Mittelstürmer nur eine gelungene Aktion brauchen.

Auch in der zweiten Häflte der Verlängerung ging es hoch her und besonders die inzwischen überlegenen Gäste drückten auf eine vorzeitige Entscheidung, doch nach 120 Minuten hieß es dann: Elfmeterschießen!

Für Kreisligafußballer eine ungewöhnliche Situation, was die Sache noch spannender machte! Den Anfang machte FSA mit Dirk Rannio, dessen Schuss von Gästekeeper Bachmann stark pariert wurde, vielleicht die Wiedergutmachung für das zwischenzeitliche 2:1. Freuches ging wie auf dem Platz auch beim Strafstoßschießen vorneweg und verwandelte eiskalt zum 0:1. Also direkt Druck auf den zweiten FSA-Schützen Juri Paul, und dieser zeigte Nerven und schoss seinen Elfer über die Latte. Das nächste Duell: Schmerbach gegen Retter, hier zeigte "Siggi" seine ganze Klasse und kratze den Ball raus, weiterhin 0:1. Also die Chance für Morche auszugleichen, doch auch der FSA-Youngster konnte den Ball nicht unterbringen und zielte knapp auf die Latte. Nächster Schütze war SVR-Kapitän Huber, der Schmerbach geschickt verladen konnte und für das 0:2 sorgte. Den nächsten Elfer schnappte sich Schmerbach selber und ließ sein Gegenüber Bachmann aussteigen, das zwischenzeitliche 1:2! Also war klar, das Schmerbach gegen Alomar halten musste, doch dieser gab sich keine Blöße und führte den SVR II mit seinem verwandelten Elfmeter zum Sieg.

Ein Spiel, was beide Mannschaften wohl noch lange in Erinnerung behalten werden, ging damit zuende. Die Gäste steigerten sich gerade im zweiten Durchgang und spielten dann wie ein A-Ligist. Unsere Zwote hielt aber über 120 Minuten dagegen und machte ihrem Ruf als Meister der C-Liga alle Ehre. Dass man den ligahöheren Gegner bis ins Elfmeterschießen zwang, war Beweis genug für eine hervorragende Leistung. Unsere Gratulation geht an Spielertrainer Marcel Zaremba und sein Team, dem wir nun alles Gute für das Pokalfinale gegen die TSG BSA II wünschen!

Es spielten: Markus Ziran - Florian Süss, Stefan Hellwig, Julian Schädler, Tobias Sponer, Juri Paul - Dominik König (56. Anon Eisenhuth / 87. Guido Aschoff), Tom Biehl, Dirk Rannio, Patrick Morche - Daniel Schmerbach (43. Gregor Martin)

Die Ersatzbank: Guido Aschoff, Anon Eisenhuth, Gregor Martin

Die Tore: 1:0 Juri Paul (11'), 1:1 Niklas Freuches (75'/Foulelfmeter), 2:1 Dirk Rannio (95'), 2:2 Yousef Alomar (105')

Das Elfmeterschießen:

0:0 Dirk Rannio (gehalten von Tim Bachmann)

0:1 Niklas Freuches

0:1 Juri Paul (verschossen)

0:1 Simon Retter (gehalten von Daniel Schmerbach)

0:1 Patrick Morche (verschossen)

0:2 Marcel Huber

1:2 Daniel Schmerbach

1:3 Yousef Alomar

Schiedsrichter: Tobias Kroh (SV Adler Weidenhausen)

(fs)


Termine

15 Sep 2019
15:00 - 16:45 Uhr
SG FSA - SG Werratal (Kreisoberliga)
18 Sep 2019
19:00 - 21:00 Uhr
Training
19 Sep 2019
19:00 - 21:00 Uhr
Training 2. Mannschaft
21 Sep 2019
15:45 - 17:30 Uhr
VfL Wanfried II - SG FSA II (Kreisliga B)
21 Sep 2019
17:30 - 19:15 Uhr
VfL Wanfried - SG FSA (Kreisoberliga)
25 Sep 2019
19:00 - 21:00 Uhr
Training
02 Okt 2019
18:30 - 20:15 Uhr
SG FSA II - SG Meißner II (Kreisliga B)
02 Okt 2019
19:00 - 21:00 Uhr
Training
04 Okt 2019
19:00 - 21:00 Uhr
Training
06 Okt 2019
15:00 - 16:45 Uhr
SG FSA - TSG Fürstenhagen (Kreisoberliga)